Andrea Plümäkers
Andrea Plümäkers 

Therapiepferde

Meine Therapiepferde werden in Offenstallhaltung robust gehalten. Sie leben in einem kleinen Herdenverband artgerecht zusammen, haben einen großen, frei zugänglichen Sandauslauf und kommen täglich auf die Weide.

 

Die Pferde werden über mehrere Jahre auf ihre Aufgaben als Therapiepferd vorbereitet. Sie werden an die verschiedensten Situationen, Materialien und Menschen gewöhnt. Ihre Charaktere sind einwandfrei und sie arbeiten gerne mit dem Menschen zusammen.

 

Natürlich werden die Pferde regelmäßig geimpft, entwurmt und dem Zahnarzt vorgestellt. Zudem sind sie natürlich auch als Therapiepferde versichert. Laut Tierschutzgesetz § 11 habe ich die erforderliche Genehmigung mit den Pferden zu arbeiten.

 

 

Fönix von Frilinghoven, geb. 2012, kam mit 3 Jahren in diese Herde. Fönix ist ein sehr neugieriger und unerschrockener Wallach. Er befindet sich zur Zeit in der reiterlichen Grundausbildung und soll später als Therapiepferd eingesetzt werden. Mit seinem liebenswerten Charakter ist er eine echte Bereicherung für die kleine Herde.

 

Amor, Isländer, geb. 2008. Amor hat ein ganz dem Menschen zugewandtes, freundliches und offenes Wesen. Er arbeitet immer gerne mit. Besonders seine spezielle Gangart Tölt, die auch an der Longe abrufbar ist, ist für den Reiter besonders rückenschonend, angenehm und kann stimmungsaufhellend wirken.

 

Flicka, Ponymixstute, geb. 1997: seit 2003 in meinem Besitz. Freundliches Pony für die kleinen Reiter. Aber auch von größeren Kindern aufgrund ihres freundlichen Charakters und ihrer Lauffreude gerne geritten. Sie geht mit den Kleinsten vorsichtig um und hat Ihre Stärken geführt oder an der Longe. 

 

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Andrea Plümäkers